Projektstudie

Webseite für eine Band aus München

Zielsetzung der Präsenz ist ein leichtgewichtiges, digitales Portfolio, das Fans und Promoter gleichermaßen anspricht. Den Rahmen gibt das Design der aktuellen Veröffentlichung, dazu werden aktuelle Informationen gesammelt verfügbar gemacht werden.

Die Band: May The Tempest

Seit ihrer Gründung 2014 mischt die fünfköpfige Gruppe aus München die lokale Metalszene auf. Ihre Webseite fügt sich als wichtiger Kanal zwischen Social Media und Musikvertrieb in den Gesamtauftritt ein.

Zielsetzung

Fans erreicht die Band vor allem direkt über soziale Netzwerke wie Facebook oder über Musikplattformen wie Spotify und Apple Music. Für ein professionelles Gesamtbild ist dennoch eine Webseite nötig, die allerdings neben den Fans noch eine zweite Zielgruppe bedienen kann. Promoter sollen die wichtigsten Informationen in Form eines digitalen Portfolio gesammelt erhalten.

Daten und Fakten

Mit etwa 70% Desktop- und 30% mobilen Nutzern wird die Webseite sehr heterogen genutzt und responsive Webdesign sowie kurze Ladezeiten sind ein Muss. Da nur gut die Hälfte der Nutzer deutschsprachig ist, sollen Inhalte durch einen verständlichen Aufbau auch international erschließbar sein. Ein großer Teil der Benutzer kommt von Suchmaschinen auf die Seite. Deshalb ist eine entsprechende Optimierung wichtig.


Funktionen

Integrierte Services

Als digitales Portfolio verbindet die Webseite verschiedene externe Dienste zu einer einheitlichen und stimmigen Benutzererfahrung, die gleichzeitig eine einfache und schnelle Aktualisierbarkeit der Inhalte bietet.

Songkick

Konzerttermine

Extern bei Songkick gepflegte Termine werden nahtlos in die Seite integriert.

Facebook

Social Media

Die Facebook-Seite kann direkt mit "Gefällt mir" markiert oder geteilt werden.

Youtube

Musikvideos

Ein eingebetteter Youtube-Player spielt die veröffentlichten Musikvideos direkt ab.

Google Analytics

Tracking

Mithilfe des Tools werden Nutzerverhalten und Zielgruppenoptimierung überprüft.

Vom Design zur vollwertigen Onlinepräsenz.

Grundlage ist das vorhandene Design der beiden Veröffentlichungen, sowie das Logo der Band. Mit hellen Pastelltönen entsteht ein angenehmer Kontrast zu den dunkleren Fotos der Gruppe.

Technologie

Content Management System

Joomla dient als Basis und sorgt für einfache Betreuung. Obwohl die Webseite zur Zeit als Onepager konzipiert ist, soll eine Erweiterbarkeit möglich sein.

PHP 7.1, Cache & gzip

Mit der aktuellen Version von PHP, sowie durch serverseitiges Caching und Komprimierung mit gzip erreicht das System besonders kurze Ladezeiten.

jQuery und Tracking

Animationen sind mit jQuery ohne großen Mehraufwand verfügbar. Interaktionen können durch angepasstes Tracking trotz One-Page Layout nachverfolgt werden.

Kontakt


Umsetzung Ihres Projektes als Webentwickler oder fachlich kompetente Beratung - Sie entscheiden, in welcher Rolle Sie Unterstützung benötigen.

PATRICK FUNKE

Webentwicklung und Design